Saisonstart geglückt

Die Recurvebogen Mannschaft des SV Arolsen erreicht beim ersten Wettkampftag der Regionalliga West den dritten Platz.

Unsicherheit prägt die ersten Matches in der Liga. Niemand wusste genau wo er steht und das zeigte sich in großer Nervosität bei den Ersten Matches in Bürstadt. Der SV Arolsen startete mit Marc Siebert, Martin Lührs und Jan Heimbeck in das erste Match gegen den Tus Barop und ließen den Dortmundern beim 6:0 keine Chance. Im 2. Match traf der SV auf den BSC Laufdorf. Schnell führte das Arolser Trio mit 4:2, doch in den folgenden 2 Passen hatten die 3 Pech mit den Kampfrichterentscheidungen. 2 mal wertete der herbeigerufene Kampfrichter Pfeile der Laufdorfer auf und der Arolser ab und beide Passen und damit auch das Match mit 6:4 gingen mit nur einem Ring Unterschied an die Mittelhessen.

Marc Siebert, Martin Lührs, Jan Heimbeck, Annika Paul und Petra Heimbeck

Auch die 3. Begegnung gegen die RSG Düren mussten die Residenzstädter knapp mit 4:6 verloren geben. Um eine neuen Anreiz zu geben wechselte Teamleiterin Petra Heimbeck und brachte Annika Paul für Jan Heimbeck. Das war genau der richtige Zeitpunkt für den Wechsel damit Paul sich gegen die überraschend schwachen Bundesliga Absteiger MASA Mühlheim im Wettkampf eingewöhnen konnte. Mit 6:0 gewannen die Arolser das Match souverän.

Der Erfolg zeigte Wirkung und selbstbewusst schaffte der SV es auch das enge Match gegen Sherwood BSC Herne mit 7:3 zu gewinnen. Es folgte ein klare Niederlage gegen die Gastgeber Bürstadt, die es verstanden Ihre Heimstärke den ganzen Wettkampf zu nutzen und am Ende des Tages die Tabellenspitze innehaben.

Der SV konnte in der abschließenden Begegnung gegen Bocholt, die den nächsten Wettkampf im Dezember ausrichten werden, noch einmal auftrumpfen und die Matchpunkte 7 und 8 einfahren.

Marc Siebert im Match gegen Bürstadt
Marc Siebert

Mit 8 : 6 Punkten im Gepäck und rundum zufrieden traten die 5 die Rückreise an. Ein super Start und eine hervorragende Basis für den weiteren Saisonverlauf freuten sich die Arolser.   

Und ein tolle Erfahrung war es in der gerade fertgigestellten Bogensporthalle in Bürstadt den ersten Wettkampf mit zu bestreiten. Insgesamt 17,4 Mio Euro investiert die Stadt Bürstadt in ein riesiges Sport Areal. Die Bogensporthalle ist der erste Teilbereich der schon fertig ist. Die weiteren Pläne waren in der Halle zu bestaunen. Es freut uns ungemein das in Bürstadt mit der Bogenhalle eine Infrastruktur speziell für den Bogensport entsteht und betrieben wird. Das ist eine Entwicklung die hoffentlich auch Ansporn für andere Gemeinden und Städte ist unseren Sport voranzubringen.

https://sv-arolsen.de/wp-content/uploads/2021/11/Eegebnisse-1-Wettkampftag.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.